Freiwillige Feuerwehr

Retter 2018 – 21.09.2018

  • Die moderne Ausrüstung der Fahrzeuge wurde genauestens begutachtet.

Am Freitag, 21. September nahmen sich sechs unserer Kameraden und eine Kameradin einen Tag Zeit, um sich auf der Retter 2018 in Wels über die modernste Technik im Feuerwehrwesen zu informieren. Da auch das Gerät altert und mit der Zeit ersetzt werden muss, darf man es nicht verpassen, sich ständig mit den neuesten Entwicklungen im Bereich der Ausrüstung und Fahrzeuge auseinanderzusetzen. Bei der Messe waren auch andere Blaulichtorganisationen vertreten, wie etwa Polizei, Rettung und  Bundesheer. Der Blick über den Tellerrand war auch heuer wieder sehr informativ und interessant.

Obwohl es bei den teils langen Gesprächen mit den Vertretern der Hersteller und den Kameraden aus anderen Feuerwehren oft ins fachliche Detail ging, war zwischendurch immer genug Zeit zum Ausprobieren und Probesitzen. Welcher Aufbauer bietet mehr Platz? Wer verbaut die gemütlichsten Sitze? Welche Geräte sind am robustesten? Die verschiedenen Vor- und Nachteile wurden unter den Kameraden ausgiebig diskutiert.

Besonders spannend war auch die österreichische Staatsmeisterschaft der Firefighter Combat Challenge, bei der sowohl Feuerwehrmänner als auch Feuerwehrfrauen gegeneinander antraten. Die Athleten gingen bei der Hitze oft bis an die Grenzen der körperlichen Belastbarkeit. Die Atemschutzträger unter den Kameraden staunten nicht schlecht, welche Leistungen live in voller Atemschutzausrüstung dargeboten wurden.

Wieder am Zahn der Zeit ging es dann am Nachmittag retour nach Oberhofen, wo die Erkenntnisse und neuen Technologien nachbesprochen wurden.