Über uns

Kommando

Erste Reihe v.l.n.r.: Zugskommandant BI Laurenz Berner, Kommandant-Stv. OBI Andreas Schweiger, Kommandant HBI Franz Loibichler und Öffentlichkeitsarbeit BI Bernhard Feldbacher. Zweite Reihe v.l.n.r.: Atemschutzwart HBM Georg Hufnagl, Schriftführer AW Patrik Rauchenschwandtner, Kassenführer AW Roland Schweighofer, Gerätewart AW Johannes Schindlauer, Jugendbetreuer HBM Hermann Wesenauer und Lotsenkommandant HBM Alexander Loibichler.

Seit der Feuerwehrwahl am 23. März 2018 und der konstituierenden Kommandositzung am 27. März 2018 erfüllen die hier genannten Personen ihre jeweilige Funktion. Kontaktpersonen können in der Fußzeile der Website gefunden werden.

Kommandant HBI Franz Loibichler speckbauer@gmx.at
Kommandant-Stv. OBI Andreas Schweiger
Schriftführer AW Patrik Rauchenschwandtner
Kassenführer AW Roland Schweighofer
Gerätewart AW Johannes Schindlauer
Zugskommandant BI Laurenz Berner
Öffentlichkeitsarbeit BI Bernhard Feldbacher bernhard.feldbacher@gmx.net
Atemschutzwart HBM Georg Hufnagl
Jugendbetreur HBM Hermann Wesenauer
Lotsenkommandant HBM Alexander Loibichler

Organigramm

Aus der Feuerwehrchronik

Anfänge und Gründung 1907

Gründungsprotokoll
Foto: Gründungsbuch. Gründungsprotokoll

Mehrere verheerende Brände in den Jahren davor, besonders der Brand des Hatzenhauses im Jahr 1903, dem auch der Kirchturm zum Opfer fiel, waren ursächlich für die Gründung der Feuerwehr Oberhofen.
Am 27. Oktober 1907 um 15:00 Uhr trafen sich 28 Männer im Gasthaus Schönauer, um die Gründung der Freiwilligen Feuerwehr zu beschließen. Zum Hauptmann wurde Johann Schönauer gewählt.

Das erste eigene Feuerwehrdepot wurde 1909 errichtet und bestand komplett aus Holz. Auch das erste Alarmierungssystem, bestehend aus Kirchenglocken und Nebelhorn, wurde aktiviert.

Fahnenweihe 1926

Foto: Chronik. Fahnenweihe 1926

Im Jahr 1926 wurde die erste Feuerwehrfahne geweiht. Gespendet wurde die Fahne von Familie Schnaitl und wurde dem verstorbenen Gründungshauptmann Johann Schönauer gewidmet, welcher zwei Jahre zuvor verstarb. Diese Fahne begleitete unsere Feuerwehr bis zum Jahr 2007.

Bau Feuerwehrhaus 1946

Foto: Chronik. 1946 erbautes Feuerwehrhaus

Nach den Kriegsjahren wurde im Jahr 1946 der Grundstein zum Bau des Feuerwehrhauses neben der Gutsverwaltung gelegt. Dieses Haus beherbergte die Feuerwehr Oberhofen bis 1997.

Erstes Feuerwehrfahrzeug 1948

Foto: Chronik. Erstes Feuerwehrfahrzeug 1948

1948 wurde das erste motorisierte Feuerwehrfahrzeug in Dienst gestellt. Es handelte sich um einen LKW der Marke Steyr V8, der in den Kriegsjahren von der Wehrmacht gespendet wurde. Dieses Fahrzeug stand bis 1966 im Dienste unserer Feuerwehr.

Der tragischste und einzige Einsatz mit einem verünglückten Kameraden in der Geschichte der Feuerwehr Oberhofen ereignete sich am 27. Juli 1950. Durch Blitzschlag geriet das Anwesen des Vögerergutes in Vollbrand. Bei den Löscharbeiten passierte ein schwerer Unfall. Kamerad Johann Grömer, Göbelsohn aus Rabenschwand, geriet durch herabfallende Stromleitungen in den Stromkreis. Er erlitt einen tödlichen Stromschlag. Seine Kameraden Josef Berner (Simerbauer) und Anton Schindlauer (Schuster Toni) wollten ihm zu Hilfe kommen und gerieten ebenfalls in den Stromkreis. Sie wurden schwerst verletzt.

Fahrzeugweihe Landrover 1966

Foto: Chronik. Fahrzeugweihe Landrover 1966

Im Jahr 1966 wurde das neue Löschfahrzeug Marke Landrover-Allrad eingeweiht. Dank tatkräftiger, finanzieller Unterstützung der Gemeinde und der Bevölkerung konnte dieses Fahrzeug angekauft werden. Dieser Landrover war bis 2002 im Dienst.

1970 wurde das Feuerwehrhaus in der Gegend neben dem Kittenbaumergut errichtet. Auf diesem Feuerwehrhaus wurde 1972 eine Sirene angebracht. Diese ist heute auch noch in Betrieb.

Ankauf Tanklöschfahrzeug 1983

Foto: Chronik. Übung mit TLF 1000

Im Jahr 1983 beschloss das Kommando, ein gebrauchtes Tanklöschfahrzeug 1000 anzukaufen. Es wurde noch im Dezember eingeweiht und in Betrieb genommen.

Zugunglück 1986

Foto: Chronik. Zugunglück 1986

Am Bahnhof in Oberhofen ereignete sich am 10. September 1986 ein schweres Zugunglück. Um 04:45 Uhr entgleiste ein aus Richtung Ederbauer kommender Zug und verwüstete den Haltestellenbereich in Oberhofen komplett. Glück im Unglück war, dass keine Personen sich im Haltestellenbereich aufhielten und es somit zu keinem Personenschaden kam. Die Feuerwehr Oberhofen war zwei Tage im Einsatz. Bergepanzer des Bundesheeres und ein Hebekran aus Wels führten die Bergung der verunfallten Wagons durch.

Gründungsjubiläum 1997

Foto: Chronik. Gründungsjubiläum mit Fahrzeugsegnung 1997

Im Jahr 1993 beschloss das Kommando der FF Oberhofen den Neubau des Feuerwehrhauses neben dem Sportplatz.
Im Zuge des 90-jährigen Gründungsjubiläums im Jahr 1997 wurde das neue Feuerwehrhaus gesegnet. Ebenfalls gesegnet wurde das neue TLF 2000 der Marke Steyr, welches nach wie vor im Dienst der Feuerwehr Oberhofen steht.

Gründung Feuerwehrjugend 1998

Foto: Chronik. Feuerwehrjugend 1998

Im Jahr 1998 wurde die Jugendgruppe der FF Oberhofen gegründet. 22 Mädchen und Buben traten dieser Jugendgruppe bei. Einige von ihnen haben im Aktivstand und im Kommando Funktionen übernommen.

Fahrzeugsegnung LFB 2002

Foto: Chronik. Fahrzeugsegnung LFB 2002

Unser Landrover wurde im Jahr 2002 durch ein LF mit Bergeausrüstung ersetzt. Dieses wurde im Rahmen der Florianifeier des Abschnittes Mondsee gesegnet. Dieses LFB ist auch heute noch im Dienst.

Im Jahr 2002 wurden die ersten zwei Frauen in den Aktivstand aufgenommen. Brigitte Loibichler und Andrea Winkler waren zuvor Mitglieder der Jugendgruppe.

Brand Haslinger 2003

Foto: Chronik. Großbrand Haslingergut 2003

Im Mai 2003 ereignete sich ein Großbrand in der Gemeinde Oberhofen. Ein Blitzschlag löste beim Haslingergut in Haslach einen Großbrand aus. Das Wirtschaftsgebäude wurde durch das Feuer komplett vernichtet, das Wohngebäude schwer beschädigt. Es waren 13 Feuerwehren aus den Nachbargemeinden zur Unterstützung vor Ort.

Schneedruck Fischhof 2006

Foto: Chronik. Schneedruck Fischhof 2006

Durch starken Schneedruck stürzte am 06. Jänner 2006 der Stall des Fischhofes ein. Die Feuerwehr Oberhofen rettete die teilweise verletzten Tiere und sicherte den Stall gegen weiteres Einstürzen.

Gründungsjubiläum 2007

Foto: Chronik. Fahnensegnung beim Gründungsjubiläum 2007

Unser 100-jähriges Gründungsfest feierten wir im Jahr 2007. Im Zuge dieses Festes wurde unser KLF der Marke Mercedes gesegnet sowie die neue Feuerwehrfahne geweiht. Diese löste die alte Fahne nach über 80 Jahren ab.

Das Jahr 2007 wurde von sehr schweren Verkehrsunfällen überschattet. In der Ramsauerkurve im Gemeindegebiet von Zell am Moos ereigneten sich innerhalb von nur vier Monaten vier Verkehrsunfälle, von denen drei einen tödlichen Ausgang nahmen.

Personensuche am Irrsee 2010

Foto: Chronik. Personensuche am Irrsee 2010

Ein am Irrsee vermisster Fischer beschäftigte uns mehrere Tage im November 2010. Ein Fischer aus Augsburg war nach einer Angeltour samt seinem Boot verschwunden. Die Feuerwehren Oberhofen, Zell am Moos, Hof und Guggenberg sowie Wasserrettungen aus Mondsee und dem gesamten Bundesland Salzburg nahmen bei der Suche teil. Gefunden wurde der Vermisste allerdings nicht.

Traktorbergung 2016

Foto: Elisabeth Höllwarth-Kaiser. Traktorbergung 2016

Am 18.11.2016 wurde die Feuerwehr Oberhofen zu einer Fahrzeugbergung gerufen. Vor Ort stellte sich heraus, dass ein 5 Tonnen schwerer Traktor über eine Böschung in ein Bachbett gestürzt war. Zur Unterstützung mussten wir das Kranfahrzeug aus Vöcklabruck anfordern. Nach einer Dauer von vier Stunden konnte der Einsatz erfolgreich beendet und die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

Brand Roider 2017

Foto: Polizeiinspektion Mondsee. Brand des Roider Gutes Juni 2017.

Am 06. Juni 2017, in der Woche vor unserem 110-jährigen Gründungsfest, kam es um 10.18 Uhr zu einem Großbrand beim Roider in Laiter. Auslöser war ein defekter Heumischer. Die Wirtschaftsgebäude brannten nieder, das Wohnhaus konnte vor den Flammen gerettet werden. Während des Einsatzes mussten die Atemschutzträger außerdem neun Kühe aus dem brennenden Stall retten. Am Einsatz beteiligt waren die Feuerwehren Oberhofen, Guggenberg, Tiefgraben, Haslau, Hof, Zell am Moos, Mondsee, Hager-Hochfeld, Irrsdorf, Straßwalchen, der LZ Sommerholz sowie das ASF Vöcklamarkt. Die FF Oberhofen kam alleine auf über 530 geleistete Einsatzstunden. Nicht unerwähnt darf der Einsatz der Oberhofner Bauern, Firmen und der Zivilbevölkerung bleiben, die sich nicht nur um die Versorgung der Feuerwehren kümmerten, sondern auch bei den Aufräumarbeiten und bei der schnellen Unterbringung der Tiere eine tragende Rolle spielten.

Gründungsfest 2017

Foto: Michael Grünwald. Festakt mit Fahrzeugsegnung beim 110-jährigen Gründungsfest 2017.

Vom 09. bis 11. Juni 2017 feierten wir unser 110-jähriges Gründungsfest. Im Rahmen des Gründungsfestes wurde am Freitag das Totengedenken und am Samstag der Abschnittsbewerb des Abschnittes Mondsee abgehalten. Am Sonntag wurde das neu angekaufte Kommandofahrzeug der Marke VW gesegnet. In Summe wurden rund um das Gründungsfest über 3540 Arbeitsstunden von ca. 210 Mitarbeitern und Feuerwehrlern geleistet.