Freiwillige Feuerwehr

Branddienstleistungsabzeichen – 31.10.2018

Am Mittwoch, 31. Oktober, absolvierten zwei Gruppen der FF Oberhofen das neue Branddienstleistungsabzeichen (BDL) in bronze. Beide Gruppen, insgesamt 2 Kameradinnen und 16 Kameraden, bestanden das Abzeichen als Erste im Abschnitt Mondsee.

Gratulation zum bestandenen Branddienstleistungsabzeichen in bronze! 1. Reihe v.l.n.r.: Michael Pillichshammer, Franz Loibichler, Brigitte Loibichler, Laurenz Berner, Bernhard Feldbacher, Andrea Winkler, Georg Hufnagl, Johannes Schindlauer, Alexander Loibichler. 2. Reihe v.l.n.r.: Andreas Schweiger, Andreas Schindlauer, Gerhard Eichstiel, Josef Lettner, Gottfried Schindlauer, Florian Muckenhammer, Hubert Mierl, Norbert Mayrhofer, Johannes Lohninger.

Seit 10. September 2018 liefen die Vorbereitungen auf das Abzeichen. Die Rolle des Trainers übernahm unser Kamerad Alfred Lichtenberger, der das Abzeichen bereits im November 2017 als einer der Ersten im Bezirk ablegte. Insgesamt wurde an 13 Terminen in der abendlichen Finsternis nach 19.00 Uhr bei Flutlicht geübt. Danke an unseren Kameraden, der beide Gruppen sehr gewissenhaft auf das brandneue Abzeichen vorbereitet hat.

  • Zusammenbau der Saugleitung sowie der Maschinist an der Tragkraftspritze.

Drei Wochen bevor es ernst wurde, wurden die Vorbereitungen am 16. Oktober von zwei Bewertern aus dem Abschnitt Mondsee begleitet. Es gab wertvolle Rückmeldungen und Verbesserungen. Danke an die beiden Kameraden, dass sie sich die Zeit genommen haben.

  • Aufstellen der Tragkraftspritze.

Am Mittwoch, 31. Oktober, wurde es um 19.00 Uhr schließlich ernst. Auf der gut ausgeleuchteten Bahn zeigten beide Gruppen bis ca. 21.00 Uhr, was sie in den vergangenen Wochen geübt hatten. Das Bewerter-Team rund um Hauptbewerter Werner Kronlachner beobachtete die Teilnehmer sehr genau und evaluierte die Leistungen ausführlichst. Die Freude war selbstverständlich bei beiden Gruppen groß, als am Ende alle bestanden hatten. Danke an das Bewerter-Team für die gewissenhafte Abnahme der Leistungsprüfung zur späten Stunde.

Nach der Durchführung ging es zurück ins Feuerwehrhaus, wo die Abzeichen verliehen wurden. Nebst den Bewertern gratulierte auch Bürgermeisterin Elisabeth Höllwarth-Kaiser allen Teilnehmern persönlich. Im Anschluss ging es in den Mannschaftsraum, wo ein warmes Buffet vom Troadkastn sowie ein Fass Römerbräu auf alle wartete.