Ausflug der Feuerwehrjugend – 01.09.2020

Veröffentlicht Veröffentlicht in Feuerwehrjugend
  • Zum ersten Mal in der Landesfeuerwehrschule/-kommando.

Am Dienstag, 01. September, ging es schon um 08.30 Uhr los in Richtung Linz. Am Plan stand eine Führung durch die Landesfeuerwehrschule und ein Besuch im Feuerwehrmuseum in St. Florian.

Nach einer lustigen Anreise im Kommandofahrzeug ging es beim Eingang zum Landesfeuerwehrkommando um ca. 10.00 Uhr durch die Corona-Sicherheitsmaßnahmen. Das heißt: Fieber messen, Hände desinfizieren und Mundnasenschutz aufsetzen. Nach einem sehr spannenden Image-Video wurden bei einem Vortrag die wichtigsten Infos rund um den Landesfeuerwehrverband dargelegt. Dazwischen durften einige packende Einsatzgeschichten von unserem erfahrenen Vortragenden nicht fehlen.

Anschließend ging es auch gleich auf das Übungsgelände ins Brandhaus, wo sich normalerweise die meiste Action abspielt. Bei der Führung durch den Fuhrpark durften alle auch einmal auf den großen Feuerwehrautos Probesitzen. Kurz vor Mittag konnten die Mitglieder der Feuerwehrjugend und die Betreuer wie Atemschutzträger bei Sauna-Temperaturen und Dunkelheit durch den Übungsparkour klettern.

Zu Mittag waren eigens Tische im Speisesaal der LFS für uns reserviert. Auch der Landesfeuerwehrkommandant, Robert Mayer, fand die Zeit, ein paar Worte an unsere Jugend zu richten. Eine kurze Besichtigung des Landesfeuerwehrkommandos und des LFK-Sitzungsraumes rundete das Erlebnis ab.

Gut gestärkt vom Mittagessen ging es um 14.00 Uhr weiter ins Feuerwehrmuseum. Dort lernten wir nicht nur viel über die Geschichte des Feuerwehrwesens, sondern auch über die technische Entwicklung des Einsatzgerätes. An Fragen und Antworten hat es nicht gemangelt. Wie schwer so eine Handpumpe früher an zu betreiben war, konnten alle mit den eigenen Muskeln probieren. In manches Feuerwehrauto konnte man sich auch reinsetzen. Nach zwei sehr informatives Stunden ging es zurück in Richtung Oberhofen.

Abgeschlossen wurde der Ausflug mit der fast schon traditionellen Einkehr beim McDonald’s. Danke an alle Mithelfer und an unsere Bgm. Elisabeth Höllwarth-Kaiser für das Abendessen.

112. Vollversammlung – 08.03.2020

Veröffentlicht Veröffentlicht in Freiwillige Feuerwehr
  • V.l.n.r: Schweiger Julian, Sommerauer Kilian, Kommandant HBI Franz Loibichler und Jugendbetreuer HBM Wesenauer Hermann.

Am Sonntag, dem 08. März 2020 fand unsere 112. Vollversammlung für das Berichtsjahr 2019 statt. Die Versammlung war wieder gut besucht. Kommandant HBI Franz Loibichler durfte unter anderem unseren Abschnittskommandanten BR Peter Ramsauer und unsere Kameradin Bürgermeisterin Elisabeth Höllwarth-Kaiser als Ehrengäste begrüßen.

Beim Totengedenken erinnerten wir uns an unsere verstorbenen Mitglieder Josef Eisl (86. Lj.) und Franz Feldbacher (78 Lj.).

Beim Tätigkeitsbericht vertrat dieses Jahr BI Bernhard Feldbacher unseren Schriftführer AW Patrik Rauchenschwandtner. 2019 wurden 3 Brandeinsätze und 24 technische Einsätze abgearbeitet (168.5 Stunden). Für die interne Ausbildung wurden bei Einsatzübungen, Schulungen, technischen Übungen, Funkübungen, Atemschutzübungen und allgemeinen Tätigkeiten in Summe 1421 Stunden aufgewendet. Wir konnten auf 10 Ausrückungen im Jahr 2019 zurückblicken. Im Rahmen der Kommandotätigkeit wurden 10 Sitzungen abgehalten (87 Stunden). 29.5 Stunden wurden für die Vorbereitungen auf das Funkleistungsabzeichen und für das Branddienstleistungsabzeichen aufgebracht. 8 Kameradinnen und Kameraden nahmen 2019 an Lehrgängen des Bezirks oder Landes teil. Neben Frühschoppen (575 Stunden) und Dorffest (106 Stunden) veranstalteten wir 2019 zum zweiten Mal eine Adventveranstaltung (46 Stunden). In Summe wurden so unter Berücksichtigung aller weiteren Tätigkeiten rund 6498,5 Arbeitsstunden im Namen der Freiwilligen Feuerwehr Oberhofen geleistet.

Mit Ende 2019 konnten wir auf folgenden Mitgliederstand blicken: 58 aktive Mitglieder, 12 Reservisten und 17 Jugendmitglieder.

Es war Kommandanten HBI Franz Loibichler und Abschnitskommandanten BR Peter Ramsauer eine besondere Freude, bei der Vollversammlung zwei neue Mitglieder unserer Feuerwehrjugend in Anwesenheit von Jugendbetreuer HBM Hermann Wesenauer angeloben zu dürfen.

Jugendweihnachtsfeier – 04.12.2019

Veröffentlicht Veröffentlicht in Feuerwehrjugend
Ein Blumenstrauss als kleine Anerkennung für ihre Verdienste bei der Feuerwehrjugend.
V.l.n.r.: Bgm. Elisabeth Höllwarth-Kaiser, Brigitte Loibichler, Kommandant Franz Loibichler.

Am Mittwoch, 04. Dezember 2019 veranstaltete unsere Feuerwehrjugend ihre diesjährige Weihnachtsfeier. Gemeinsam konnten sie dieses Jahr auf eine erfolgreiche Bewerbssaison mit drei Pokalen und auf einen fehlerfreien Wissenstest zurückblicken. Leider verabschiedete sich mit dieser Weihnachtsfeier Brigitte Loibichler aus dem Team der Jugendbetreuer. In ihren Ansprachen dankten ihr Bgm. Elisabeth Höllwarth-Kaiser, Kommandant Franz Loibichler und Jugendbetreuer Herman Wesenauer für ihre langjährige Arbeit, ohne die es die Feuerwehrjugend in dieser Form und Stärke heute nicht geben würde.

Natürlich gab es nicht nur Ansprachen. Die Mitglieder der Feuerwehrjugend und die Helfer aus dem Aktivstand wurden von Bgm. Elisabeth Höllwarth-Kaiser zum Schnitzelessen im Mannschaftsraum eingeladen. Mit vollen Bäuchen und guter Unterhaltung fand der Abend seinen Ausklang.

Wissenstest – 17.11.2019

Veröffentlicht Veröffentlicht in Feuerwehrjugend
  • Die Jugendgruppe mit Jugendbetreuer Hermann Wesenauer, Jugendhelferin Brigitte Loibichler und Kommandant Franz Loibichler.

Am Samstag, 16.11.2019 fand in Seewalchen der Wissenstest der Feuerwehrjugend im Bezirk Vöcklabruck statt. Fünf unserer Feuerwehrkinder stellten sich dieser Prüfung und bestanden diese fehlerfrei. Wir gratulieren herzlich Matthias Reichl, David Gassner und Kilian Sommerauer zum Abzeichen in Bronze, Johannes Loibichler zum Abzeichen in Silber und Manuel Zechleitner zum Abzeichen in Gold.

Jugend Bewerbssaison – 07.2019

Veröffentlicht Veröffentlicht in Feuerwehrjugend
  • Bewerbsgruppe der FJ Oberhofen beim Landesbewerb.

Wir gratulieren unserer Feuerwehrjugend zur erfolgreichen Bewerbssaison. Am 15. Juni erreichte unsere Jugendbewerbsgruppe den 2. Platz (3. Liga Bronze) beim Abschnittsbewerb in Zell am Moos. Am 22. Juni erreichten sie den 2. Platz (3. Liga Silber) in Hipping und am 29. Juni den 2. Platz (3. Liga Bronze) in Reibersdorf. Den Abschluss bildete der Landesbewerb in Frankenburg. Das Kommando der FF Oberhofen gratulierte der Feuerwehrjugend beim Pizzaessen im Feuerwehrhaus am 11. Juli.

Jugendweihnachtsfeier – 05.12.2018

Veröffentlicht Veröffentlicht in Feuerwehrjugend

  • Alle, die beim Wissenstest Fehlerpunkte einfuhren, durften/mussten ein Weihnachtslied zum Besten geben.

Am Mittwoch, den 05. Dezember 2018 kam der Nikolaus und sein Krampus zur Weihnachtsfeier unserer Feuerwehrjugend. Noch bevor es zum Festschmaus ging, mussten alle nach der Reihe zum Nikolaus kommen, um sich ihr Nikolaussackerl und Lob oder Tadel abzuholen. Je nachdem wie sich der oder die Einzelne während des Jahres verhalten hat, durfte auch gleich der Krampus sein Amt verrichten. Nach den Mitgliedern der Jugend kamen auch die Jugendbetreuer dran, die dann von den Kids ihr Zeugnis bekamen. Abschließend gab es noch Lebkuchen für alle Feuerwehrler, die bei den diversen Jugendveranstaltungen im Jahr 2018 mit Hand angelegt hatten. Eine lustige Weihnachtsgeschichte durfte natürlich auch nicht fehlen, daher wurde eine von Brigitte Loibichler vorgetragen. Nach dem Nikolausbesuch konnte beim Schnitzelbuffet ordentlich reingehauen werden.

Unsere Feuerwehrjugend samt Jugendbetreuer geht damit in die wohlverdiente Winterpause. Bis zum nächsten Jahr!

Wissenstest – 17.11.2018

Veröffentlicht Veröffentlicht in Feuerwehrjugend

  • V.l.n.r.: Muckenhammer Markus (Kdt. Jugendgruppe), Rillinger Stefan (Silber), Haberl Nico (Bronze), Nobis Linda (Bronze), Walch Anna (Bronze), Zechleitner Florian (Bronze), Höllwarth Thomas (Silber), Dorfinger Andreas (Silber), Zechleitner Manuel (Silber), Walch Raphael (Silber), Grabner Nico (Silber). Weiters im Bild: Jugendhelferin Loibichler Brigitte, Jugendbetreuer Wesenauer Hermann und Kommandant Loibichler Franz.

Am Samstag, 17. November  bestritt unsere Feuerwehrjugend in Seewalchen den alljährlichen Wissenstest. Fehlerpunkte wurden nur wenige gesammelt, im Anschluss gab es als Belohnung einmal MacDonalds. Die Vorbereitungen liefen seit der 24-Stundenübung Ende August. Die erste Erprobung folgte am 06. November im Feuerwehrhaus, später in Keischen beim Probewissenstest ging es schon heiß her. Wir gratulieren zum neuen Abzeichen!

24-Stundenübung – 17.08.2018

Veröffentlicht Veröffentlicht in Feuerwehrjugend

  • Geschicklichkeitsübung mit Feuerwehrgeräten.

Am Freitag, 17. August startete um 17:00 Uhr die 24-Stundenübung unserer Feuerwehrjugend. Das heißt 24 Stunden Feuerwehr pur – inklusive Schlafen im Feuerwehrhaus.
Gestartet wurde mit dem traditionellen Steckerlgrillen. Nachdem der Hunger gestillt war, bekam unsere Feuerwehrjugend eine knifflige Aufgabe gestellt. Es galt einen Biertisch in die Höhe zu heben. Die Schwierigkeit hierbei war, dass diese Aufgabe nur mit Hilfe der Geräte aus den Feuerwehrautos gelöst werden durfte. Zusätzlich standen auf dem Biertisch Wassergläser, deren Inhalt nicht verschüttet werden durfte. Nach einiger Zeit haben sich die Kinder für die Hebekissen und Unterlegshölzer entschieden und die Aufgabe bravurös gelöst.

Kurz darauf kam um ca. 20.25 Uhr schon der erste Übungsalarm. Der Alarmierungstext lautete „Vermisste Person im Wald“. Welcher Wald? Wer ist vermisst? Wie schaut derjenige oder diejenige aus? Wie viele Personen sind überhaupt vermisst? Nachdem aus dem Alarmierungstext nicht hervorging, was tatsächlich los ist, musste unser Jugendgruppenkommandant nach telefonieren und die fehlenden Infos erfragen. Endlich hatten wir die fehlenden Informationen und es ging auch schon los. Eine Suchkette wurde gebildet und die Jugendmitglieder durchsuchten mit Hilfe der Wärmebildkamera den Wald nach den zwei vermissten Personen, welche sie nach ca. einer Stunde auch gefunden haben.

Es ging zurück ins Depot. Die Kinder wollten sich gerade im Mannschaftsraum häuslich einrichten, als um ca. 22.00 Uhr der nächste Übungsalarm losging. Alarmierungstext: „Brandverdacht in der Gegend“. Sofort haben wir uns auf den Weg gemacht, um auch diesen Einsatz abzuwickeln. Bei der Lageerkundung hat sich allerdings herausgestellt, dass es sich um einen Fehlalarm handelte. Es wurde lediglich gegrillt. Die Enttäuschung der Kinder über die Fehlalarmierung war zwar groß, verging aber als sie die bereitgestellten Steckerl und die Grill-Marshmallows entdeckten. So wurden noch gemütlich Marshmallows bei Lagerfeuer gegrillt.

Kaum zurück im Depot ging um ca. 22.45 Uhr schon wieder der Übungsalarm. Alarmierungstext: „Eingeklemmte Person in Laiter“. Wir fuhren zur Moosmühle und entdeckten unseren Rettungsdummy in seiner misslichen Lage. Er war unterm Heuwender seines Traktors eingeklemmt. Hier bewährte sich die Übung mit den Hebekissen einige Stunden zuvor. Mit einer enormen Souveränität haben die Kids unseren Dummy befreit. Auch auf die Absicherung der Einsatzstelle sowie den Brandschutz und Erste Hilfe wurde großer Wert gelegt. Danach gab es noch eine kleine Stärkung bei der Moosmühle. Herzlichen Dank dafür!

Um ca. 00.30 Uhr ging es endlich zurück zum Feuerwehrhaus und die Kinder konnten ihren Schlafplatz einrichten. Wobei an Schlafen noch lange nicht zu denken war. Richtig still wurde es erst einige Stunden später. An Ausschlafen war am nächsten Morgen nicht zu denken. Sie wurden um 07.45 Uhr geweckt. Gemeinsam wurde das Frühstück zubereitet. Nach dem Frühstück machten wir uns auf den Weg nach Schleedorf. Dort seilten wir uns in die Tiefensteinklamm ab.

Nach der Rückkehr ins Depot wurde der Griller angeworfen. Nach dem Mittagessen wurden alle Spuren der 24-Stundenübung beseitigt: Das Depot wurde geputzt.

Zum Abschluss stieg der Spaßfaktor wieder richtig an. Wir machten eine „nasse Übung“ beim Grossenbauer-Teich. Hier blieb keiner trocken – auch nicht die Betreuer. Am Samstag, 18. August wurde die 24-Stundenübung um Punkt 17.00 Uhr beendet. Danke an alle Mithelfer!

Petersfeuer – 30.06.2018

Veröffentlicht Veröffentlicht in Feuerwehrjugend

  • Feuerwehr einmal anders herum beim Petersfeuer der Feuerwehrjugend.

Am Samstag, 30. Juni veranstaltete die Feuerwehrjugend Oberhofen ihr Petersfeuer. Die Veranstaltung war ein voller Erfolg und das neue Jugendzelt ist damit finanziert. Wir danken allen, die vorbei geschaut haben oder am Samstag, unmittelbar vorm Pertersfeuer, auf der Straße von den jungen Feuerwehrlern angehalten wurden. Weiters wurden beim Petersfeuer auch die Feuerwehrjugendleistungsabzeichen durch Bürgermeisterin Elisabeth Höllwarth-Kaiser und Kommandant Franz Loibichler verliehen, welche am Vormittag beim Bezirksbewerb in Oberwang erkämpft wurden. Wir gratulieren zu den verdienten Abzeichen: Bronze: Johannes Loibichler, Michael Mindlberger, Leonie Schönfeld, Raphael Walch und Manuel Zechnleitner; Silber: Rafael Bach, Markus Muckenhammer und Lukas Schneeweiß.

Herzlich bedanken möchten wir uns auch bei Familie Feldbacher, vulgo Grossenbauer, die uns den Platz für unser Feuer zur Verfügung stellten.

Am Montag, 09. Juli wurde das neue Jugendzelt auch gleich von einer Delegation der Feuerwehrjugend aus Linz geholt.

Petersfeuer der Feuerwehrjugend – 30.06.2018

Veröffentlicht Veröffentlicht in Feuerwehrjugend

(Zum Vergrößern anklicken)

Die Feuerwehrjugend Oberhofen veranstaltet dieses Jahr ihr erstes Petersfeuer in Höhenroith hinterm Grossenbauern.
 
Termin: Samstag, 30. Juni, ab 19.00 Uhr
1. Ersatztermin bei Schlechtwetter: Freitag, 6. Juli, ab 19.00 Uhr
2. Ersatztermin bei Schlechtwetter: Freitag, 13. Juli, ab 19.00 Uhr
 
Speisen und Getränke gegen freiwillige Spenden.
Der Erlös wird zum Ankauf von Feuerwehrgeräten verwendet.
In erster Linie wird damit das neue Jugendzelt finanziert.
 
Wir bedanken uns bei unseren Sponsoren:
– Hauer Frontlader http://www.hfl.co.at/
– Troadkastn Oberhofen am Irrsee http://www.troadkastn.at
– Edelstahlverarbeitung Schindlauer http://www.edelstahl-schindlauer.at/
Hier geht es zur Facebook-Veranstaltung!