PKW auf Dach – 21.01.2022

Am Freitag, 21. Jänner 2022, wurden wir um 21:08 Uhr zu Aufräumarbeiten nach einem Verkehrsunfall mit Sachschaden gerufen. Ein VW Tiguan war auf der B154 von Straßwalchen Richtung Mondsee kommend in einer leichten Rechtskurve auf der schneeglatten Fahrbahn ins Schleudern gekommen. Das Fahrzeug schlitterte auf die Gegenfahrbahn und überschlug sich im Straßengraben. Die beiden Insassen konnten das Fahrzeug unverletzt verlassen.

Die Kameraden und Kameradinnen von der FF Oberhofen regelten bei Eiseskälte mehrere Stunden den Verkehr, bis das Fahrzeug vom Abschleppdienst geborgen wurde. Um 23:47 Uhr war die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt.

Auffahrunfall auf B154 – 29.10.2021

  • Die Unfallstelle wurde von etwaigen Trümmern und Öl gereinigt.

Am Freitag, 29. Oktober 2021, wurden wir um 11:12 Uhr zu Aufräumarbeiten nach einem Auffahrunfall auf der B154 alarmiert. Als die Lenkerin eines weißen VWs aus Richtung Mondsee kommend Höhe Gutshof nach Oberhofen einbiegen wollte, übersah sie der Lenker eines schwarzen Fords, der in die gleiche Richtung unterwegs war. Der Ford, der einen Hänger zog, fuhr auf das Heck der Lenkerin auf, die sich gerade im Abbiegevorgang befand. Die Fahrzeuginsassen blieben zum Glück alle unverletzt. Die FF Oberhofen sicherte die Unfallstelle, entfernte Öl und reinigte die Fahrbahn. Um 11:54 Uhr war die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt und die Unfallwagen waren von Abschleppdiensten entfernt worden.

Einsatz Impfstraße Vöcklabruck – 10.03.2021

Am Mittwoch, 10. März 2021, waren zwei unserer Kameraden bei der Impfstraße für die Gruppe Ü80 in Vöcklabruck im Einsatz. Von 08.00 bis 12.00 Uhr wiesen die Kameraden die Senioren ein und sorgten für einen geregelten Ablauf. Am Nachmittag war dann die FF Haslau dran. Die Aktion war sehr gut organisiert und es kam zu keinen nennenswerten Wartezeiten.

Überflutung – 28.06.2020

  • Spät in der Nacht musste auch auf der Straße auf das strömende Wasser geachtet werden.

Am Sonntag, 28.06.2020, wurden wir abends um 22.14 Uhr zu mehreren Überflutungen in Oberhofen alarmiert. Starke anhaltende Regenfälle ließen Gewässer in Oberhofen über die Ufer treten. Zusätzlich suchte sich das Wasser neue Wege, die unter anderem durch manchen Keller führten. Bis ca. 01.30 Uhr hatten wir sechs verschiedene Einsätze. Weiters rückte unsere Pumpe nach Zell am Moos aus, um unsere Kameraden und Kameradinnen aus unserer Nachbargemeinde zu unterstützen.

Ölspur – 24.09.2019

  • Die Ölspur unterhalb des Gasthaus' "Beim Erich".

Am Dienstag, 24. September wurden wir um 16.07 Uhr zu einem Einsatz direkt neben unserem Feuerwehrhaus alarmiert. Von der Straße, welche von der B154 am Gasthaus „Beim Erich“ vorbei zum „Troadkastn“ führt, wurde bei Asphaltierungsarbeiten die oberste Schicht abgefräst. Eine Kehrmaschine wurde beschädigt, während sie diesen Straßenabschnitt reinigte, wodurch Öl austrat. Die Ölspur reichte am Gasthaus „Beim Erich“ vorbei bis zur B154. Mit Ölbindemittel wurde das Öl entfernt. Um 17.00 Uhr war die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt.

Akkubrand – 06.09.2019

  • Einer der beiden Akkus explodierte.

Am Freitag, 06. September 2019 wurden wir um 10.00 Uhr zu einem Akkubrand in Salzweg alarmiert. Der Akku eines Hoverboards, welches in der Garage stand, explodierte und begann zu brennen. Die Explosion verteilte Teile des Akkus in der ganzen Garage. Die Hausbewohner bemerkten den Rauch. Ein Nachbar löschte den Brand mit einem Feuerlöscher noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr. Die Garage wurde durchgelüftet und von uns mit der Wärmebildkamera abgesucht. Um 10.34 Uhr war der Einsatz beendet.

Einsätze seit Weihnachten – 07.01.2019

Zu einer Reihe verschiedenster Einsätze wurden wir seit Weihnachten gerufen.

Brand Grünschnittcontainer – 29.12.2018

  • Eine Polizeistreife alarmierte uns zu einem brennenden Grünschnittcontainer.

Am Samstag, 29. Dezemeber 2018 wurden wir von einer Polizeistreife um 21.41 Uhr zu einem Brand im Grünschnittcontainer im Oberhofner Gewerbegebiet gerufen. Der Tank konnte unverzüglich mit Feuerwehrmitgliedern des Traditionsverein Oberhofens besetzt werden, die sich kurz zuvor zur Weihnachtsfeier versammelt hatten. Der Brand wurde mit dem HD-Strahlrohr gelöscht. Um 22.08 Uhr war die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt.

Fahrzeugbergung Tankwagen – 05.01.2019

Das neue Jahr wurde am Samstag, 05. Jänner 2019 gegen 17.30 Uhr mit einer Fahrzeugbergung eröffnet. Ein Milchtankwagen blieb beim Gasthaus Baumgartner hängen. Um 19.00 Uhr war die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt.

Baum auf Straße – 06.01.2019

  • Mit Schneeketten und Allrad ist auch die Schneefahrbahn kein Problem.

Nicht zu den Heiligen drei Königen, sondern zu einem Baum auf einem Verkehrsweg in Fischhof wurden wir am Sonntag, 06. Jänner 2019 um 09.03 Uhr gerufen. Mit Schnittschutzhose und Motorsäge war die Gefahr schnell gebannt und die Straße wieder befahrbar. Zwischendurch war auch Zeit die schöne Aussicht zu genießen. Um 09.57 Uhr war die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt

Fahrzeugbergung LKW – 07.01.2019

  • Mit dem Rüstlöschfahrzeug wurde der LKW wieder auf die Straße gezogen.

Am Montag, 07. Jänner 2019 blieb in Obernberg um 11.29 Uhr ein LKW bei einem Ausweichmanöver hängen. Gut erprobt zog unser Rüstlöschfahrzeug den LKW zurück auf die Fahrbahn. Um 12.07 Uhr war die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt.

Brand Wohnhaus Tiefgraben – 15.12.2018

Am Samstag, 15.12.2018 wurden wir in aller Früh um 05.39 Uhr zu einem Wohnhausbrand in Tiefgraben hinzu alarmiert. Wir rückten mit Rüstlöschfahrzeug und Löschfahrzeug um 05.42 Uhr Richtung Mondsee aus. Dort angekommen stellten wir unseren Atemschutztrupp bereit. Gegen 07.10 Uhr erhielten wir den Befehl wieder einzurücken. Um 07.38 Uhr war die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt.

Tierrettung – 08.12.2018

Symbolbild

Am Samstag, 08. Dezember 2018 wurden wir um 11.44 Uhr zu einer Tierrettung in Haslach alarmiert. Ein Pferd steckte in einem Tierhänger fest. Es konnte aber schon vor dem Eintreffen der FF Oberhofen befreit werden. Um 12.09 Uhr war die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt.

Zwischendurch bekamen einige Kameraden einen kleinen Schreck, als um Punkt 12.00 Uhr die wöchentliche Sirenenprobe durchgeführt wurde.

Übrigens: Wer am Sonntag noch nichts vor hat, kann bei unserem besinnlichen Beisammensein im Advent vorbei schauen.