Personenrettung – 17.02.2020

Veröffentlicht Veröffentlicht in Freiwillige Feuerwehr
  • Nach einer einstündigen Rettungaktion war der Verletzte aus dem Schacht geborgen.

Am Montag, 17. Februar 2020, um 21.40 Uhr wurde die FF Oberhofen zu einer Personenrettung in Obernberg gerufen. Beim Eintreffen der Feuerwehr war die Rettung bereits vor Ort und führte die Erstversorgung durch. Ein 39-Jähriger war in einen gut fünf Meter tiefen Schacht gestürzt. Der Höhenrettungsstützpunkt Frankenmarkt wurde ebenfalls alarmiert und traf um 22.00 Uhr ein. Der Zugang zur Unfallstelle wurde für die Rettungskräfte frei gemacht und ausgeleuchtet. Die verletzte Person wurde stabilisiert und danach aus dem Schacht gehoben. Nach etwa einer Stunde, um ca. 22.40 Uhr, war die Schachtrettung abgeschlossen und der Verunfallte im Rettungswagen. Es waren 21 Männer und Frauen der FF Oberhofen und 12 seitens der Höhenrettung Frankenmarkt im Einsatz. Um 23.00 Uhr war die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt. Abschließend wurde der Einsatz im Feuerwehrhaus Oberhofen analysiert und nachbesprochen.

Frankenmarkt ist neben Vöcklabruck einer von zwei Höhenrettungsstützpunkten im Bezirk Vöcklabruck. Zum Aufgabengebiet zählen insbesondere die Rettung von Personen oder Bergung von Sachwerten von Kränen, von Hochhäusern, aus Schächten und aus unwegsamem Gelände.

Presseaussendung der LPD Oberösterreich